Über den Vortrag

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Ruhestandsplanung

Guntram Overbeck ist Prokurist und Produktmanager der Helvetia LV. Ich lernte ihn als Teilnehmer an einer dreitägigen Schulung an der von ihm geleiteten Akademie zu den Themen „Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht – Erben und Schenken“ kennen. Es war eine der besten Weiterbildungen, die ich bisher erlebt habe. Die Erkenntnisse aus Overbeck’s Vorträgen haben mich veranlasst, diese Themen in meinem persönlichen Umfeld anzugehen – gerade noch rechtzeitig, bevor eine Vollmachterteilung wegen altersbedingter Demenz nicht mehr möglich gewesen wäre. Jetzt ist es mir ein Anliegen, auch andere zu motivieren, ihre Überlegungen zu diesen Fragen rechtzeitig voranzutreiben.

Patientenverfügungen aus der Sicht eines Unfallarztes

Dr. Lieselotte Hutzel verfügt aufgrund ihrer langjährigen Praxis als Unfallärztin über tiefe praktische Erfahrung im Umgang mit Patientenverfügungen aus der Sicht eines Arztes, der häufig innerhalb weniger Minuten weitreichende Entscheidungen treffen muss. Frau Dr. Hutzel wird ihnen auf der Grundlage ihrer praktischen Erfahrungen erläutern, warum zahlreiche über das Internet veröffentlichten Vorlagen für eine Patientenverfügung im Ernstfall ihren beabsichtigten Zweck nicht erfüllen – und was aus Ihrer Sicht in einer solchen Verfügung enthalten sein soll.

Beitragsfolien als PDF

Beitragsfolien als JPEG

Links die im Vortrag angesprochen wurden

Patientenverfügung – Gratis Vordrucke
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
https://www.bmjv.de

Broschüren zur Thematik – u.a. der große Vorsorgeberater
Landesministerium für Justiz in Bayern
https://www.justiz.bayern.de/ministerium/

Anwaltsverfügungen.de
Vorsorgedokumente rechtssicher direkt vom Rechtsanwalt
https://www.anwaltsverfuegungen.de/

Notfallspeicher.de
Online-Speicherplatz für Notfalldokumente
https://www.notfallspeicher.de/